Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung

Logo EUTB

Die exPEERienced Teilhabeberatung findet in der Schillerpromenade 9, 12049 Berlin statt.
–> Hier finden Sie Informationen zu Öffnungszeiten und zur Terminvereinbarung.

Menschen mit Beeinträchtigung, chronischer Erkrankung, schweren psychischen Krisen oder von Behinderung bedrohte Menschen haben viele Fragen. Beratungsstellen gibt es fast nur bei Kostenträgern oder Leistungsanbietern und jeweils nur für bestimmte Bereiche. Eine umfassende, unabhängige und nur an den Interessen der Klienten orientierte Beratung fehlt. Dies soll durch das neue Bundesteilhabegesetzt (BTHG) mit der Einführung einer “Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB)” geändert werden. Sinnvollerweise ist die bevorzugte Methode dafür das Peer Counseling, d. h. die Beratung von Betroffenen durch Betroffene.

Die Beratungsstelle von exPEERienced

bietet seit April 2018 in der Schillerpromenade 9 in Berlin-Neukölln eine solche Beratung an. Die Mehrzahl der Beschäftigten hat eigene Erfahrung mit schweren Beinträchtigungen. Diese Beratungstelle ist besonders eine Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Krisen und Beeinträchtigungen.
Website der Beratungsstelle: www.gut-beraten.berlin

Die Teilhabeberatung

findet im Rahmen des vom Bundesministerium für Arbeit und Gesundheit geförderten Projekts Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung statt. Sie wendet sich an “Menschen mit (drohender) Behinderung”. Es handelt sich um eine allein dem Ratsuchenden verpflichtende Beratung. Das Angebot soll ganzheitlich die individuelle Persönlichkeit und Situation der Ratsuchenden aufgreifen und deren gesamtes soziale Umfeld mit dem Ziel einbeziehen, die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu stärken. Ratsuchenden soll dafür ein unabhängiges, d. h. insbesondere von ökonomischen Interessen und der Kostenverantwortung der Kostenträger und Leistungserbringer weitgehende freies Beratungsangebot zur Verfügung stehen. Besonders im Vorfeld der Beantragung von konkreten Leistungen kanne eine notwendige Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfe gegeben werden.

Hier gibt es weitere Informationen zur EUTB:
https://www.gemeinsam-einfach-machen.de/GEM/DE/AS/Umsetzung_BTHG/EUTB/EUTB_node.html

EUTB_Flyer

Der Förderantrag

Das Erstellen des Förderantrags war eine echte Herausforderung für uns als ehrenamtliche Organisation, zumal noch vieles im Antrags- und Föderverfahren nicht geklärt gewesen ist. Aber wir haben pünktlich im August 2017 abgegeben. Unterstützung erhielten wir dabei von einigen Trägern und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband.